Aktienkurse fahren Achterbahn – Coronakrise

Ich bin kein Finanzberater! Das hier ist meine private Meinung.

Seit dem Coronavirus sind auf der ganzen Welt die Aktienkurse in den Keller gegangen.

Was heißt das für uns Anleger und Aktiendepot Besitzer?

  1. Krisen hat es schon immer gegeben
  2. Die Aktienkurse haben sich bisher immer irgendwie erholt
  3. Es wird immer in die Wirtschaft investiert werden
  4. Die Wirtschaft muss weiterleben.
  5. Deshalb heißt die Krise für Optimisten: kaufen.
  6. Krisen sind der SALE der Aktien.
  7. Es war von vornherein klar, dass Aktien ein langfristiges Investment sind.
  8. Man sollte nur Kapital in Aktien anlegen, welches man länger nicht mehr benötigt.
  9. Eine Krise ist ein guter Zeitpunkt um ein Depot zu starten, weil jetzt die Preise günstig sind.
  10. Um alte Kurse wieder zu erreichen, heißt es warten.

Das hier ist das, was ich über Aktien aus Büchern und Podcasts gelernt habe.

Ich bin kein Finanzberater oder Experte.

Aber ich bin der Meinung, dass Aktien weiterhin bestehen bleiben werden und so ist es auch mit der Wirtschaft.

Es ist eine Frage der Zeit, bis sich die Kurse wieder erholt haben werden.

Ein Gedanke zu „Aktienkurse fahren Achterbahn – Coronakrise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.